Ottomar Domnick (1907–1989)
Facharzt für Neurologie und Psychiatrie mit eigener Klinik in Stuttgart, zählte zu den engagiertesten Sammlern und Vermittlern moderner Kunst in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg. Er war Filmautor und Wegbereiter des experimentellen Films, er spielte Violoncello und veranstaltete Konzerte mit Werken der Neuen Musik. Seine Kulturarbeit fortzuführen, ist Auftrag der von ihm und seiner Frau Greta Domnick (1909–1991) begründeten Stiftung >