zurück

Gastspiel Giorgi Kharadze,
Preisträger des Domnick-Cello-Preises 2001

Sonntag / 7. Juli 2002 / 19 Uhr

Giorgi Kharadze (Georgien) - Violoncello
Wolfgang Walter - Klavier

Programm

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
__ Suite für Violoncello solo Nr. 5 in c-moll BWV 1011 (um 1720)

György Ligeti (*1923)
__ Sonate für Violoncello solo (1948–53)

PAUSE

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
__ Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 4 in C-Dur op. 102 Nr. 1 (1815)

Dimitrij Schostakowitsch (1906–1975)
__ Sonate für Violoncello und Klavier in d-moll op. 40 (1934)

Giorgi Kharaze, geboren 1984 in Tiflis, Georgien, entstammt einer Familie von Musikern. Mit sechs Jahren erhielt er seinen ersten Violoncello-Unterricht. Von 1993 an studierte er in Frankreich, zunächst am Conservatoire National de Blois bei Simone Kohlrusch, von 1997 bis 1999 in der Klasse von Raphaël Semezis am Conservatoire d’Orléans; hier wurde er mit einem ersten Preis ausgezeichnet. 1999 wechselte Giorgi Kharadze zu Dominique de Williencourt an das Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris und trat dort im Jahr 2000 in die Klasse von Roland Pidoux ein.
Giorgi Kharadze erhielt 2000 den ersten Preis beim Concours de Cordes d’Epernay, im Jahr darauf den zweiten Preis beim Concours International de Jean-Français sowie den Domnick-Cello-Preis 2001 beim Internationalen Violoncello-Wettbewerb der Stiftung Domnick in der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.
Im Rahmen des Forums junger Preisträger wird Giorgi Kharadze demnächst auf dem 10. Internationalen Klassikfestival im Allgäu 2002 gastieren.

Wolfgang Walter, 1951 in Salzburg geboren / Studium der Fächer Klavier, Kammermusik, Liedbegleitung am Mozarteum Salzburg bei Erika Frieser, Abschluss mit Diplom / 1976 Aufbaustudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Liedklasse von Konrad Richter / Von 1980 an Lehrbeauftragter, seit 1985 Dozent für Korrepetition an der Musikhochschule Stuttgart / Zahlreiche Liederabende und Kammerkonzerte in ganz Europa / Rundfunkaufnahmen / Begleiter bei Meisterkursen, insbesondere von Streichern, sowie bei Wettbewerben / Seit 1996 Korrepetitor beim Internationalen Violoncello-Wettbewerb - Domnick-Cello-Preis.

Seitenanfang