zurück

Schlagzeug-Soiree:
Ryo Fukuhara | Sun-Min Shim | Klaus Dreher
Samstag, 20. September 2003, 19.00 Uhr

Alle, die schon einmal einem Konzert bei Domnick beigewohnt haben, wissen um die außergewöhnliche Akustik der Architektur: sie ist transparent und tragend, das Haus bis in das letzte Kompartiment erfüllend. In einer neuen, losen Folge von Konzerten nun soll dieses raumakustische Potential ganz spezifisch genutzt werden, indem die Musiker ihren Ort mehrfach verändern und somit das Klangerlebnis für die Zuhörenden auf ungewohnte Weise dynamisieren.
Den Auftakt bilden drei Perkussionisten mit einem reinen Schlagzeugkonzert, in dem der 1972 in Tokio geborene Ryo Fukuhara – Absolvent mit Auszeichnung der Klasse von Professor Klaus Treßelt an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart – im Mittelpunkt steht. Er wird begleitet von der jungen koreanischen, nicht minder begabten Marimbaphonistin Sun-Min Shim sowie dem Stuttgarter Komponisten, Perkussionisten und Musikpädagogen Klaus Dreher, der auch in das Programm des Abends einführen wird. Alle drei Musiker sind Mitglieder des Percussion Ensembles Stuttgart.

Programm

Klaus Sebastian Dreher (1967)
__ Musique pour trois étages, Teil I – Version für Domnick (2003/UA)

Maurice Ravel (1875–1937)
__ Alborada del Gracioso (1918, arr. Ryo Fukuhara 2002)

Helmut Lachenmann (1935)
__ Intérieur I (1967)

Toru Takemitsu (1930–1996)
__ Rain Tree (1981)

Klaus Sebastian Dreher (1967)
__ Musique pour trois étages, Teil II

Ryo Fukuhara, 1972 in Tokio geboren, studierte an der renommierten Toho-Gakuen-Hochschule seiner Heimatstadt Marimba bei Prof. Keiko Abe sowie Schlagzeug bei Prof. Yoshitaka Kobayashi und Prof. Kyoichi Sano. Mit Unterstützung der „Nomura Cultural Foundation“ nahm er 1998 sein künstlerisches Aufbaustudium bei Prof. Klaus Treßelt an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart auf, das er im Herbst 2002 mit Auszeichnung abschloss und seither als Student der Solistenklasse fortsetzt.

Neben zahlreichen Verpflichtungen in japanischen und europäischen Orchestern, unter anderem dem Orchestre Lamoureux, Paris, und dem Saito-Kinen-Festival-Orchestra, wo er unter Seiji Ozawa spielte, widmet er sich zunehmend dem kammermusikalischen Bereich. Hier gilt sein künstlerisches Interesse neben eigenen Transskriptionen von Werken des Impressionismus vor allem den Klassikern der Sololiteratur für Schlagzeug.

Sun-Min Shim, 1977 in Seoul geboren, gilt als eine der hoffnungsvollsten Nachwuchskünstlerinnen Koreas. Sie feierte ihre ersten großen Erfolge bereits vor und während ihres Studiums an der Staatlichen Koreanischen Universität für Darstellende Kunst bei Prof. Kyounghwan Choi und Prof. Kwangseo Park als Preisträgerin bedeutender Wettbewerbe, darunter den 1. Preis beim 3. Koreanischen Schlagzeugwettbewerb und dem 1. Preis des Koreanischen Rundfunkwettbewerbs.

Seit 2001 ist Sunmin Shim Studentin an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Klaus Treßelt. Ihren jüngsten Erfolg konnte sie im September 2001 mit dem 1.Preis und dem Grand Prix beim „5th Krysztof Penderecki International Competition of Contemporary Chamber Music“ in Krakau, Polen, feiern. Sunmin Shim gastierte bei mehreren Festivals, darunter dem International Music Festival Cheju und dem Oberstdorfer Musiksommer und konzertiert seit 2002 regelmäßig als Marimbasolistin mit dem Percussion Ensemble Stuttgart.

 

Klaus Sebastian Dreher, 1967 in Stuttgart geboren, studierte in der Schlagzeugklasse von Klaus Treßelt sowie Schulmusik und Germanistik in Stuttgart, außerdem Schlagzeug bei Karl Kels und Komposition bei Manfred Trojahn in Düsseldorf. Er komponierte Solo- und Studienliteratur, Lieder, Chor- und Kammermusik, Werke für Streichorchester, Bühnen- und Filmmusik.

Sein Schwerpunkt als Schlagzeuger liegt im interdisziplinären und improvisatorischen Bereich. Daneben ist er intensiv als Solist und Ensemblemusiker tätig im weiten Gebiet der zeitgenössischen Musik; so spielte er zahlreiche Uraufführungen z.T. eigens für ihn komponierter Werke. In der Schlagzeugpädagogik ist Klaus Dreher als Juror, Autor, Moderator und Leiter von Kursen und Workshops tätig und unterrichtet an der Musikhochschule Stuttgart.

Als Mitglieder des Percussion Ensemble Stuttgart haben die Musiker zahlreiche Konzertreisen u.a. nach Osteuropa, Skandinavien, Japan, Südafrika und Israel unternommen und sind regelmäßig Gast auf internationalen Festivals.

Seitenanfang