zurück

Film + Vortrag II
Dr. Annette Papenberg-Weber, Heidelberg:
Zu Piero Dorazio

Sonntag, 12. Oktober 2003, 11.00 Uhr

Unsere im Frühjahr so erfolgreich gestartete Veranstaltungsreihe »Film + Vortrag« findet nun im Herbst ihre Fortsetzung. Im Blickpunkt steht wiederum ein internationaler Protagonist der Abstraktion nach 1945, der wie Willi Baumeister ein bedeutender Lehrer war mit charismatischer Ausstrahlung und darüber hinaus großem gesellschaftspolitischem Engagement. Sein konzeptueller bildnerischer Ansatz allerdings unterscheidet sich sehr von dem des eine Generation Älteren, einem organischen Kreativitätsprinzip Verpflichteten.

Dorazios Kernthema war – und ist es bis heute –, den Jahrhunderte alten Antagonismus »Linie contra Farbe« aufzuheben: Zeichnung tritt bei ihm als Farbe auf, Farbe als Zeichnung, in ununterscheidbarer Verflechtung. Vier bedeutende Frühwerke befinden sich in der ständigen Ausstellung der Sammlung Domnick. Es ist daher nur legitim, Piero Dorazio eine Vortragsmatinee zu widmen, auch wenn Ottomar Domnick den Künstler auf seinem Weg nach 1960, der ihn zu starker Buntfarbigkeit und das Dekorative nicht scheuende Musterbildung führte, sammlerisch nicht weiter begleitet hatte.

Wir freuen uns sehr, Ihnen mit Annette Papenberg-Weber eine der profiliertesten Kennerinnen des Oeuvres von Dorazio als Referentin vorstellen zu dürfen. Frau Dr. Papenberg-Weber empfiehlt sich nicht nur durch ihre jüngst erschienene, grundlegende Monographie – Piero Dorazio. Die künstlerische Formierung bis 1959, Verlag Schwabe, Basel 2002 – sondern auch als Autorin eines als »bestes Kulturfeature der ARD 1987« vom deutschen Fernsehrat prämierten Filmportraits über den Künstler. Wir zeigen diesen Film – Die Farben des Jahrhunderts / Eden II: Der italienische Maler Piero Dorazio (43 Min., SDR 1987, Red. Ebbo Demant) – als DVD-Videoprojektion. – Informieren Sie sich also Zu Piero Dorazio aus allererster Hand. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Seitenanfang